pub_guinness

Neues Gesetz

Pub-Verbot für betrunkene Briten

Wer sich nicht an das Lokal-Verbot hält, muss mit bis zu 2.800 Euro Bussgeld rechnen.

Notorisch betrunkenen und pöbelnden Briten droht nach einem neuen Gesetz ein bis zu zweijähriges Pub-Verbot. Leute, die in betrunkenem Zustand immer wieder durch aggressives und unsoziales Verhalten auffällig werden, kann nach dem am Montag in Kraft getretenen Gesetz der Lokalbesuch verboten werden. Wenn sie sich nicht daran halten, drohen bis zu umgerechnet 2.800 Euro Strafe.

Mit der neuen Regelung könnten "Leute, die den Behörden, Pub-Betreibern und der Allgemeinheit oft nur zu gut bekannt sind, daran gehindert werden, Leben zu ruinieren", sagte ein Regierungsvertreter. Die Opposition kritisierte dagegen, die Maßnahme ändere nichts an den Ursachen des Problems.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten