chavez

Auktion in Caracas

Rekord-Erlös für echten "Chavez"

Venezuelas Präsident fühlt sich als Künstler - er malt gerne. Jetzt erzielte eines seiner Werke einen Rekorderlös: 158.000 Euro.

Ein Gemälde aus der Hand ihres Präsidenten ist manchen Venezolanern mehr wert als das Werk eines bekannten Künstlers: Drei Geschäftsleute ersteigerten ein Bild von Staatschef Hugo Chavez für die Überraschungssumme von 225.000 Dollar (158.000 Euro), wie eine Abgeordnete in Caracas mitteilte. Chavez hatte "Der Mond von Yare" vor 16 Jahren während einer Gefängnisstrafe in Yare gemalt.

An der Auktion am Freitag hätten sich 40 Interessenten beteiligt, sagte Hiroshima Bravo. Das Startgebot lag bei rund 14.000 Dollar, und die letztendliche Kaufsumme überstieg den Preis, der für die Werke einiger der wichtigsten Künstler Venezuelas gezahlt wird. Das Geld soll der Sozialistischen Partei Chavez' zugutekommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten