zucker

Verunglückt

Rumänischer Hafenarbeiter erstickte in Zuckerberg

Ein 40-jähriger Hafenarbeiter fiel in Rumänien beim Löschen eines Frachters in einen Bunker und erstickte in einem Haufen Zucker.

Ein Hafenarbeiter ist im rumänischen Schwarzmeerhafen Constanta in Zucker erstickt. Beim Löschen eines Frachters, der Zucker geladen hatte, rutschte der Mann in der Nacht zum Freitag aus und fiel in den Bunker. Dort lagerten bereits rund fünf Tonnen Zucker, die den 40-Jährigen binnen weniger Sekunden wie Treibsand verschlangen.

Jede Hilfe kam zu spät, der Mann erstickte im Zucker, wie die Nachrichtenagentur Mediafax berichtete. Die Leiche konnte erst nach zwei Stunden geborgen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten