Jennifer Karolanye

Schrecklicher Unfall

Schwangere (17) stirbt beim Handy-Aufladen

Teilen

Als die 17-jährige Jennifer ihr Handy aufladen wollte, kam es zum schrecklichen Unfall. Besonders tragisch: Die junge Frau war schwanger.

Das Unglück ereignete sich in der brasilianischen Stadt Campina Grande. Aufgrund ihrer Schwangerschafts-Beschwerden wollte Jennifer Karolanye am vergangenen Donnerstag ein Bad nehmen.

Doch die erst 17-jährige Brasilianerin war dabei unachtsam und beging einen verhängnisvollen Fehler. Als sie aus der Badewanne stieg, um ihr Smartphone aufzuladen, benutze sie ein desolates Kabel. An mehreren Stellen war die Isolierung nicht mehr intakt und das Kabel provisorisch geflickt.

Freund erlitt ebenfalls Stromschlag

Als der Stecker nass wurde, kam es zum Kurzschluss und Jennifer erlitt einen fatalen Stromschlag. Ihr Freund hörte ein "ungewöhnlich lautes Geräusch" und danach einen Schrei, wie er später der Polizei erzählte. Er rannte sofort ins Bad und fand dort seine Freundin regungslos am Boden vor. Der Mann wählte den Notruf und versuchte ihr zu helfen, erlitt dabei aber selbst einen Stromschlag.

Als die Sanitäter schließlich eintrafen, war es zu spät: Sowohl die Schwangere als auch ihr Baby wurden noch am Unfallort in den frühen Morgenstunden des 17. August für tot erklärt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo