alko

Ein Gläschen zu viel

Schweizerin mit 4,24 Promille unterwegs

Artikel teilen

Die Frau wurde angehalten, weil sie zu langsam unterwegs war. Ein Alko-Test ergab dann: Die Lenkerin hatte 4,24 Promille im Blut.

Eine 50-jährige Lenkerin ist auf der Schweizer Autobahn A2 mit 4,24 Promille Alkohol im Blut aus dem Verkehr gezogen worden. Ein Fahrzeuglenker hatte die Polizei avisiert, weil die Betrunkene am Dienstagabend extrem langsam durch den Arisdorftunnel fuhr. Die Polizei ging zunächst von einer Panne aus. Erst bei der Kontrolle zeigte sich, dass die 50-Jährige stark alkoholisiert war.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo