Südkoreas erste Astronautin ist wieder wohlauf

Nach Landung

Südkoreas erste Astronautin ist wieder wohlauf

Nach der unsaften Landung vor einem Monat musste Südkoreas erste Astronautin mit Rückenschmerzen in Spital. Nun konnte sie entlassen werden.

Einen Monat nach ihrer unsanften Landung auf der Erde ist Südkoreas erste Astronautin Yi So Yeon wieder wohlauf. Sie sei aus dem Krankenhaus entlassen worden, teilte das südkoreanische Wissenschaftsministerium am Mittwoch in Seoul mit. Die 29-Jährige beginne nun mit der Auswertung der Daten, die sie aus dem All mitgebracht habe.

Yi war Mitte April von einem neuntägigen Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS zurückgekehrt. Die Sojus-Kapsel, die sie und zwei russische Kosmonauten zurück zur Erde brachte, schlug allerdings hunderte Kilometer vom ursprünglich geplanten Landeplatz unsanft in der kasachischen Steppe auf. Die 29-Jährige musste deshalb einige Tage später mit starken Rückenschmerzen in ein Luftwaffenkrankenhaus eingeliefert werden. Nach Angaben der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap wird Yi noch im Mai nach Russland fahren, um an einer Nachbesprechung der Mission teilzunehmen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten