Symbolbild

Rumänien

Traditionelle Silvester-Prügelei eskalierte

Die rumänische Polizei hat am Montagmorgen die traditionelle Silvester-Prügelei im Dorf Ruginoasa mit einem Tränengas-Einsatz beendet.

In dem Ort nahe der nordöstlichen Stadt Iasi gehen alljährlich zu Silvester die jungen Männer, mit Schafspelzen kostümiert und in Gruppen aufgeteilt, mit Schlagstöcken aufeinander los, um den Mädchen zu imponieren.

Weil es dabei in den vergangenen Jahren auch Verletzte gegeben haben soll, war die Polizei jetzt mit 200 Mann in Kampfmontur in Ruginoasa präsent, wie der rumänische Sender Realitatea TV berichtete. Viele Dorfbewohner gingen daraufhin auf die Beamten los und zertrümmerten dabei einige ihrer Schutzschilde. Wie viele Verletzte es gab, wurde nicht berichtet. Bei der ursprünglich als symbolische Handlung gedachten Neujahrsschlacht von Ruginoasa erringt die "siegreiche" Truppe Vorrechte beim Werben um die Mädchen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten