urteil

40 Messerstiche

US-Ehemann köpfte Frau - verurteilt

Die Tat sei "gerechtfertigt" gewesen, sagte der Verurteilte vor Gericht.

Sie beantragte die Scheidung - da brachte der US-Amerikaner Muzzammil H. seine Frau im Februar 2009 grausam um. Eine Jury in der Stadt Buffalo (US-Staat New York) sprach ihn am Montagabend (Ortszeit) des Mordes schuldig, wie die Zeitung "Buffalo News" am Dienstag berichtete. Das Strafmaß soll Anfang März verkündet werden. Der 46-Jährige hatte seine sieben Jahre jüngere Partnerin mit 40 Stichen niedergestochen und ihren Kopf abgetrennt. Anschließend stellte er sich der Polizei.

"Gerechtfertigt"
Die Tat sei gerechtfertigt gewesen, sagte H. in eigener Verteidigung vor Gericht. Schließlich habe ihn seine Frau belästigt und geängstigt. Der Verurteilte, ein gelernter Banker, hatte 2004 einen Fernsehsender gegründet, um gegen das schlechte Ansehen von Muslimen nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 anzukämpfen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten