Waldbrand

Brandstiftung

Verheerende Brände toben auf Sizilien

Verheerende Brände wüten am Mittwoch auf Sizilien. Hohe Temperaturen und starke Südwinde haben zur Zerstörung von Hunderten Hektar Wälder beigetragen.

Besonders belastet wurden die Provinzen von Palermo und Messina. In der bekannten Badeortschaft Cefalu mussten einige Wohnungen evakuiert werden. Die Löscharbeiten wurden von den starken Winden erschwert, berichtete die Polizei.

Apulien
Brände tobten erneut in Apulien. Flammen zerstörten einen Teil der Naturschutzoase Torre Guarceto. Flammen wurden auch in der Gegend um Neapel gemeldet. Ein 17-jähriger Brandstifter wurde ertappt, während er mit Benzin ein Feuer anzündete. Im Süden Italiens wüten seit Wochen heftige Brände, die zumeist auf Brandstiftung zurückgeführt werden. Acht Menschen kamen bisher ums Leben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten