Symbolbild

Dreist

Vier Panzer von serbischem Übungsplatz gestohlen

Diebe haben vier Panzer des Typs T-34 gestohlen und einem weiteren Panzer das Heck abgeschnitten. Vermutlich handelt es sich um Altmetalldiebe.

Auf einem Militärübungsplatz in der Ortschaft Centa bei Zrenjanin, Vojvodina, sind laut einem Bericht der Tageszeitung "Dnevnik" (Donnerstagausgabe) vier alte Panzer vom Typ T-34 gestohlen worden. Bei einem weiteren Panzer wurde das Heck abgeschnitten, berichtete das Blatt. Polizei vermutet, dass Altmetall-Diebe hinter dem Coup stecken.

Die gestohlenen Panzer wurden vom Militär als Ziele bei Schießübungen verwendet. Laut "Dnevnik" hatte das Militär vor drei Jahren den Verkauf von nicht mehr benutzten Panzern vom Typ T-55 zum Preis von 130 Euro pro Tonne angeboten. Die gestohlenen Tanks wogen etwa 32 Tonnen pro Stück. Es sei aber kaum denkbar, dass die Panzer-Diebe einen so hohen Preis pro Tonne bekommen hätten, berichtete "Dnevnik". Der Militärübungsplatz liege außerdem in der unmittelbaren Nähe eines Dorfes, der Abtransport der Beute konnte damit kaum unbemerkt bleiben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten