rodeln

Bayern

Vierjähriger beim Rodeln tödlich verunglückt

Das Kind prallte gemeinsam mit seiner Mutter mit dem Schlitten gegen einen Holzblock, der Bub starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Ein vier Jahre altes Kind ist am Montag im bayerischen Obermaiselstein (Oberallgäu) beim Rodeln tödlich verunglückt. Zusammen mit seiner 34 Jahre alten Mutter prallte der Bub mit einem Schlitten gegen einen Holzbock. Dabei wurde das Kind schwer verletzt. Im Krankenhaus erlag der Vierjährige seinen Verletzungen. Die Abfahrt war eine befestigte Piste für Rodler. Der Holzbock stand außerhalb der Piste. Der genaue Unfallhergang war noch unklar.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten