Das eingestürzte Haus

Sechs Vermisste

Wohnblock in Norwegen eingestürzt

Beim Einsturz eines sechsstöckigen Wohnhauses in der norwegischen Stadt Aalesund sind Mittwoch früh mindestens 15 Menschen verletzt worden.

Zumindest sechs weitere Personen wurden zunächst vermisst, wie die Polizei mitteilte. Zum Zeitpunkt des Einsturzes hielten sich vermutlich etwas mehr als 20 Menschen in dem Gebäude auf.

Aus eigener Kraft gerettet
Mehrere von ihnen hätten sich aus eigener Kraft aus den Trümmern gerettet, meldete der Rundfunksender NRK aus der Stadt an Norwegens Westküste. Den Angaben zufolge wurden die 15 Verletzten in Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestand offenbar für niemanden. Die Sorge wuchs jedoch um die sechs Vermissten, wie der polizeiliche Einsatzleiter Magne Tjönnö erklärte.

© EPA

(c) EPA

Suche nach Überlebenden
Rettungsspezialisten suchten fieberhaft nach weiteren Überlebenden. Wegen der Gefahr von Gasexplosionen wurden alle Häuser der Umgebung evakuiert. Die Ursache des Unglücks war zunächst nicht bekannt. Das Gebäude war noch relativ neu. Aalesund liegt rund 350 Kilometer nordwestlich von Oslo an der norwegischen Westküste.

© Reuters

(c) Reuters

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten