Rückfällig

61 Ex-Guantánamo-Gefangene zum Terror zurück

Die Rückfallquote im US-Lager liegt bei 11%. A la longue will der künftige Präsident Barack Obama die Einrichtung schließen.

61 ehemalige Gefangene des US-Lagers Guantánamo Bay auf Kuba sind - zumindest nach Angaben des amerikanischen Verteidigungsministeriums - nach ihrer Freilassung zum Terrorismus zurückgekehrt. In 18 Fällen gibt es geheimdienstliche Beweise, dass die Gefangenen den "Terrorkampf" wieder aufgenommen haben, in 43 Fällen liegt ein starker Verdacht vor.

Rückfallquote bei 11 %
Die Zahlen beziehen sich auf den gesamten Zeitraum seit der Einrichtung des Lagers im Januar 2002 bis Ende Dezember 2008. Demnach liegt die vermutete "Rückfallquote" bei elf Prozent, während es Ende März 2008 noch sieben Prozent waren. Damals hatte das Pentagon von 37 Gefangenen gesprochen, die entweder eindeutig zum Terrorismus zurückgekehrt sind oder im Verdacht stehen.

Obama will Lager zusperren
Nun heißt es, eine Lösung zu finden für jene Gefangenen, die weiterhin Terrorattentate vorhaben. Schließlich will der künftige Präsident Barack Obama das Lager schließen. Gerüchten zufolge soll er sogar schon am Tag der Amtsübernahme am 20. Januar eine entsprechende Anordnung geben. Allerdings könnte es laut Experten unter anderem wegen komplizierter rechtlicher Fragen bis zu ein Jahr dauern, bis das Lager leer ist.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten