Obama lässt 60er Jahre aufleben

Musik im Weißen Haus

Obama lässt 60er Jahre aufleben

Im Weißen Haus waren Sänger wie Joan Baez und Bob Dylan anwesend.

Musik der 60er Jahre erklang am Dienstag (Ortszeit) in den würdigen Mauern des Weißen Hauses. Berühmte einstige Protestsänger wie Joan Baez und Bob Dylan traten an einem verschneiten Abend auf und beschworen den Geist der 60er wieder herauf. "Wir alle hier und die Zuschauer zu Hause, genießen wir die Musik, die wir heute abend hören, lasst die Musik unseren Geist erfüllen, uns Hoffnung geben und uns vorantragen. Als ein Volk und eine Nation", sagte US-Präsident Barack Obama, der gemeinsam mit seiner Frau bei Baez' Lied "We Shall Overcome" mitsang.

Obama würdigte den Beitrag von Dylan und Baez zur Bürgerrechtsbewegung, deren "Soundtrack" sie geschaffen hätten. Auch Künstler wie Smokey Robinson, Natalie Cole, Jennifer Hudson und Morgan Freeman traten auf. In der Vergangenheit ahtte der US-Präsident schon musikalische Abende mit Country-Musik oder Jazz organisiert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten