kabul

Afghanistan

Acht Tote bei Anschlag auf US-Konvoi in Kabul

Tödliche Detonation in Afghanistan: Auf einen US-Konvoi wurde ein Anschlag verübt. Mindestens acht Menschen starben in dem Inferno.

Bei einem Selbstmordanschlag auf US-Truppen in Afghanistan hat der Attentäter nach Behördenangaben acht Zivilisten mit in den Tod gerissen und 35 weitere verletzt. Der Täter habe am Donnerstagmorgen zur Hauptverkehrszeit mit seinem Auto einen US-Konvoi nahe des Kabuler Flughafens angegriffen, teilte Vize-Innenminister Munir Mangal mit. Ein Sprecher der NATO-geführten ISAF-Truppe sagte, vier Soldaten seien leicht verletzt worden. Sie gehörten aber nicht den ISAF-Streitkräften an.

Zu dem Anschlag bekannten sich die islamistischen Taliban und kündigten zugleich weitere Angriffe an. "Das neue Jahr wird das blutigste überhaupt", erklärte ein Sprecher am Telefon. Die Extremisten haben angekündigt, Kabul in den kommenden Monaten mit einer Serie von Selbstmordattentaten zu überziehen.

Bei einem separaten Vorfall kamen am Donnerstag in der Provinz Wardak südwestlich von Kabul drei afghanische Polizisten ums Leben, wie die Behörden mitteilten. Ein am Straßenrand versteckter Sprengsatz detonierte dort und verletzte zudem vier Menschen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten