Warnung

Al-Kaida droht mit Cyber-Angriff

Laut Washington wollen die Extremisten offenbar Datenbanken der US-Aktienmärkte sowie Websites von Banken in den USA angreifen.

In den USA gibt es eine Warnung der Regierung für private Finanzdienstleister vor einem Angriff des Terrornetzwerks Al-Kaida auf die Online-Finanzwelt. Wie das US-Heimatschutzministerium und aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen am bekannt wurde, wollen die Moslem-Extremisten die Datenbanken der US-Aktienmärkte sowie die Internetseiten von Banken in den USA über das Internet angreifen und zerstören. Die Gruppe drohe, bereits ab Freitag zuzuschlagen. Die Warnung gelte für den gesamten Dezember.

"Übermäßige Vorsicht"
Das Ministerium teilte mit, es könne die Warnung der Al-Kaida nicht mit Beweisen unterlegen. Sie sei aber aus Gründen der "übermäßigen Vorsicht" an die Finanzbranche weitergeleitet worden. Ein Angriff solle als Rache der Al-Kaida gegen die USA für das Festhalten von Verdächtigen in dem US-Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba gelten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten