polizei_spanien

17 Terrorverdächtige

Al-Kaida-Netzwerk in Bilbao zerschlagen

Teilen

Die Bande fälschte Kreditkarten - und transferierte Gelder in den Maghreb.

Bei einer Razzia in Nordspanien hat die Polizei 17 Menschen unter dem Verdacht festgenommen, das Terrornetz Al Kaida zu finanzieren. Die aus Marokko und Algerien stammenden Männer wurden im Zentrum der baskischen Industriemetropole Bilbao gefasst, meldete der Rundfunk am Mittwoch.

Gelder in den Maghreb transferiert
Sie sollen einer Bande von Drogenschmugglern, Dieben und Kreditkartenfälschern angehören, die größere Summen an die Gruppe "Al Kaida im islamischen Maghreb" abführte. Diese gilt als der nordafrikanische Arm des Terrornetzes von Osama bin Laden. Bei mehreren Hausdurchsuchungen stellten die Beamten Beweismaterial sicher

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo