Alle vier Minuten eine Messerattacke in England

Statistik

Alle vier Minuten eine Messerattacke in England

In England und Wales gab es im vergangenen Jahr mehr als 20.000 Messerattacken. Die meisten gab es in London, Birmingham und Manchester.

Die britische Polizei hat im vergangenen Jahr in England und Wales mehr als 20.000 Straftaten mit Messern verzeichnet. Das geht aus einer Statistik hervor, die das Innenministerium am Donnerstag nach einer Reihe von tödlichen Messerattacken in London erstmals veröffentlichte - insgesamt waren 231 tödlich. Insgesamt gab es 130.000 Meldungen über Drohungen oder Attacken mit Messern, im Schnitt alle vier Minuten eine Attacke bei der ein Messer verwendet wird.

Mit 7.409 Straftaten wurden in der Hauptstadt die meisten Menschen mit einer Klinge bedroht, gestochen oder geschnitten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Ballungsräume um Birmingham und Manchester.

Aber auch auf dem Land verzeichnete die britische Polizei viele Straftaten mit Messern. Da die Vorfälle erst seit April vergangenen Jahres gesondert erfasst werden, ist ein Vergleich mit den Vorjahren nicht möglich. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden ist die Zahl der Patienten, die mit Stich- und Schnittwunden in Krankenhäuser eingeliefert werden, seit Ende der 90er Jahren um 32 Prozent gestiegen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten