Drei Tote bei Selbstmordanschlag

Afghanistan

Drei Tote bei Selbstmordanschlag

Ein Selbstmordattentäter im Osten Afghanistans hat am Dienstag zwei Menschen mit in den Tod gerissen.

Der mit Sprengstoff beladene Kleintransporter des Attentäters sei in der Stadt Ghazni explodiert, als gerade ein Konvoi der US-geführten internationalen Truppen vorbeifuhr, teilte ein Behördensprecher der Provinz Ghazni mit. Bei der Explosion seien zwei Passanten ums Leben gekommen. Soldaten wurden demnach nicht verletzt.

Zu der Tat bekannten sich die radikalislamischen Taliban. Bei zwei Selbstmordanschlägen im Osten und Süden Afghanistans waren am Montag elf Menschen ums Leben gekommen und Dutzende weitere verletzt worden.

US-Sicherheitsberater in Afghanistan
In der Nacht zu Dienstag traf der Sicherheitsberater von US-Präsident Barack Obama, James Jones, in Afghanistan ein. Er sollte in Kabul mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karsai und weiteren Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 20. August zusammenkommen. Bei dem Besuch soll es nach Angaben aus Washington um die US-Strategie am Hindukusch gehen. Obama hatte Ende März eine Änderung des Vorgehens im Kampf gegen die Aufständischen in Afghanistan und Pakistan angekündigt. Demnach soll die Zahl der US-Soldaten am Hindukusch bis zum Herbst auf etwa 68.000 fast verdoppelt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten