Angelino Alfano

Flüchtlingskrise

Flüchtlinge: Italien hofft auf Abstimmung mit Wien

Italiens Innenminister betonte, dass die Grenzschließung keine Lösung sei.

 Der italienische Innenminister Angelino Alfano hofft auf eine Einigung mit Wien über das Vorgehen an der gemeinsamen Grenze. "Hoffentlich können wir die Divergenzen mit Österreich überwinden. Mauern generieren nur Illusionen", sagte Alfano nach Angaben italienischer Medien vom Donnerstag in Brüssel.

Mauern sind keine Lösung
"Das Land, das eine Mauer aufbaut, denkt, dass es das Problem überwindet. In Wahrheit wird das System zusammenbrechen, und das Problem wird wieder alle betreffen. Daher ist es besser, ein System der Flüchtlingsumverteilung zu organisieren", erklärte der Innenminister.

"Die Beschlüsse sind bereits ergriffen, wir müssen sie nur konkretisieren. Wenn Europa nicht in der Lage ist, seine Beschlüsse umzusetzen, verliert es sich selbst", meinte Alfano.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten