Aufsehenerregend

Hosen runter für Guantanamo-Häftlinge

Das Gefangenenlager von Guantanamo Bay ist Menschenrechtsorganisationen seit Jahren ein Dorn im Auge. Ein Anwalt unterstützt jetzt die Proteste.

Das Gefangenenlager von Guantanamo Bay wird schon lange heftig kritisiert. Menschenrechtsorganisationen setzen sich schon seit Jahren für eine Schließung des Gefängnisses ein. Besonders heftig werden die teilweise menschenrechtsverletzenden Zustände kritisiert.

Mit einer Aufsehen erregenden Aktion hat nun David Remes wieder auf die Misshandlungen der Häftlinge auf Guantanamo hingewiesen. Der Anwalt vertritt 16 Insassen des Gefängnisses. Bei einer Pressekonferenz ließ er vor den versammelten Journalisten die Hosen runter. Nur mit weißer Unterhose bekleidet wollte er demonstrieren, wie die Häftlinge misshandelt werden. Remes will dafür sorgen, dass die Regierung des Jemen Druck auf die USA ausübt, da mehr als 100 Häftlinge von Guantanamo aus dem Jemen stammen.

© Reuters

(c) Reuters

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten