gazastreifen

Raketen schlugen ein

Israel riegelt den Gazastreifen ab

Radikale Palästinenser feuerten erneut Raketen auf den Gazastreifen. Israel reagiert - und macht die Grenzen dicht.

Nach einem palästinensischen Raketenangriff hat Israel die Grenzübergänge zum Gazastreifen erneut geschlossen. Als Reaktion auf den Beschuss seien die Übergänge am Dienstagmorgen auf Anordnung von Verteidigungsminister Ehud Barack geschlossen worden, teilte das israelische Verteidigungsministerium in Jerusalem mit. Wie lange die Sperrung dauern sollte, war zunächst nicht bekannt.

Nach Angaben eines Armeesprechers war die Rakete am Morgen auf einem Feld in der Nähe der Grenzstadt Sderot im Süden Israels eingeschlagen. Sie richtete zwar keinen Schaden an, verstieß aber gegen einen seit Juni geltenden Waffenstillstand, den Israel und die im Gazastreifen herrschende Hamas unter Vermittlung von Ägypten ausgehandelt hatten.

Die kaum bekannte Gruppe "Hisbollah Palästina" nach laut der israelischen Tageszeitung "Haaretz" die Verantwortung für den Angriff.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten