Johnson bereitet harten Brexit vor

1 Mrd. Pfund extra für EU-Ausstieg

Johnson bereitet harten Brexit vor

Neue britische Regierung geht von Brexit ohne Deal aus. Vorbereitungen laufen schon.

London. Der neue Briten-Premier Boris Johnson steuert sein Land in einen No-Deal-Brexit. Man gehe von der Annahme aus, dass die EU keinen neuen Austrittsdeal vereinbaren möchte, sagte Johnsons Vizepremier Michael Gove der Sunday Times. „Wir werden die EU am 31. Oktober verlassen. Ohne Wenn und Aber. Keine Verzögerung mehr“, betonte Gove.
 
Plus 6 Prozent. Der neue Finanzminister Sajid Javid wird laut Medien eine Milliarde Pfund (1,12 Mrd. Euro) zusätzlich bereitstellen. Damit soll das Land auf den EU-Ausstieg ohne Abkommen vorbereitet werden. In Umfragen erleben Johnsons konservative Tories seit dessen Ernennung zum Premier einen Höhenflug. Sie kommen jetzt auf 31 Prozent, sechs Prozentpunkte mehr als zuletzt. Auch Labour (21 %) gewinnt dazu. Verlierer sind die Liberalen und die Brexit-Partei von Nigel Farage.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten