Pfarrer von Obama parodiert Hillary

Ärger

Pfarrer von Obama parodiert Hillary

Geistliche bekommen Barack Obama nicht wirklich gut. Gerade erholt er sich von den Aussagen von Jeremiah Wright, jetzt sorgt ein anderer für Unruhe.

Kurz vor Ende des US-Vorwahlkampfs sorgt wieder einmal ein Geistlicher für Unruhe. Der katholische Priester Michael Pfleger, der Obama unterstützt, parodierte in einer Predigt dessen Konkurrentin Hillary Clinton. Er veralberte einen emotionalen Auftritt Clintons, den sie nach den Vorwahlen in New Hampshire hatte. Damals sagte sie unter Tränen, sie habe ein Recht auf ihre Nominierung als Kandidatin. Zudem hatte sie Tränen in den Augen, als sie sagte, dass ein "schwarzer Mann ihr die Show stiehlt".

Alles zu den US-Vorwahlen

Die als Spaß gedachte Predigt ging aber voll nach hinten los. Barack Obama für den Ausrutscher seines Fans heftige Kritik einstecken. Obama distanzierte sich gleich von Pfleger. Er nannte die Predigt "spaltend und rückwärtsgewandt".

Diese Aufruhr hätten sich beide Kandidaten im Endspurt der Vorwahlen sicher gerne erspart. Am Samstag finden die Vorwahlen in Puerto Rico statt. Hier erhielt Hillary Clinton überraschende Unterstützung von Latino-Star Ricky Martin . Am Dienstag finden die letzten Vorwahlen in Montana und South Dakota statt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten