mugabe

Entgleisung

Mugabe beschimpft Journalisten als Idioten

Simbabwes Machthaber war von den Fragen der westlichen Journalisten genervt. Obwohl die Bodyguards den Mann entfernten, kam es zum Eklat.

Der umstrittene Präsident Simbabwes, Robert Mugabe, hat am Dienstag seiner Wut über die nervigen Fragen westlicher Medienvertreter freien Lauf gelassen. Bei seiner Ankunft beim Gipfeltreffen der Afrikanischen Union in Sharm el-Sheikh antwortete der von seinen Leibwächtern umringte Mugabe mit angespanntem Lächeln auf die Frage eines Reporters, auf welcher Grundlage er sich als Präsident Simbabwes erachte: "Wir sind keine britische Kolonie".

Die Bodyguards des Präsidenten versuchten schließlich mit Brachialgewalt, den frechen Reporter des britischen Senders ITN abzudrängen, dieser ließ aber nicht locker. Schließlich rief der entnervte Mugabe dem Journalisten Julian Manyon zu, was er von westlichen und speziell britischen Medienvertretern hält: "Vefluchte Idioten".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten