nordkorea_soldat

Dritter Atomtest?

N-Korea baute Testgelände für Atombomben

Die Hinweise auf Vorbereitung für einen dritten Atomtest verdichten sich.

Nordkorea hat einem Medienbericht zufolge möglicherweise weitere unterirdische Anlagen für Atombomben-Tests gebaut. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Montag unter Berufung auf Geheimdienstvertreter berichtete, könnte es rund um Punggyeri an der Ostküste, wo 2006 bereits der erste Atomtest stattgefunden hatte, zwei oder drei Testgelände geben.

Dritter Atomtest?
US-Geheimdienstmitarbeiter gehen von einem baldigen dritten Atomtest Nordkoreas aus. Ein namentlich nicht genannter Vertreter des südkoreanischen Geheimdienstes sagte Yonhap dagegen, dass es bislang keine Hinweise auf entsprechende Vorbereitungen gebe.

UN-Sanktionen
Nordkorea hatte auf die verschärften UN-Sanktionen am Wochenende mit der Ankündigung reagiert, weitere Atombomben zu bauen und dafür auch mit der Anreicherung von Uran zu beginnen. Die Regierung in Pjöngjang erklärte, das Land werde seine Atomwaffen niemals aufgeben und jede Blockade als "kriegerischen Akt" werten. Der UN-Sicherheitsrat hatte als Reaktion auf Nordkoreas zweiten Atomwaffentest Ende Mai am Freitag seine Strafmaßnahmen gegen das Land verschärft.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten