pakistan_neu

Luftangriff

US-Drohne tötet Taliban-Führer in Pakistan

Unbemannter Luftangriff im Norden Pakistans: Örtlichen Behörden zufolge ist ein Taliban-Führer von der US-Armee getötet worden.

Bei dem mutmaßlichen Luftangriff eines unbemannten US-Flugzeugs im Nordwesten Pakistans ist nach Angaben der örtlichen Behörden auch ein Taliban-Chef getötet worden. Dabei handelt es sich nach Behördenangaben um Haji Omar Khan, der für Attacken im benachbarten Afghanistan mitverantwortlich sein soll. Khan soll ein führendes Mitglied der Gruppe um den militanten Stammesführer Jalaluddin Haqqani sein. Letzterem hatten in der Vergangenheit bereits mehrere Drohnenangriffe gegolten.

Drohnen des US-Geheimdienstes CIA haben in den vergangenen Wochen wiederholt in der pakistanischen Grenzregion Ziele mutmaßlicher Aufständischer bombardiert und dabei auch Zivilisten getötet. Die Beziehungen zwischen den USA und Pakistan sind seither zunehmend gespannt. Washington und die afghanische Regierung unter Präsident Hamid Karzai vermuten, dass das Stammesgebiet pakistanischer Paschtunen an der Grenze zu Afghanistan den radikalislamischen Taliban als Rückzugsort dient.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten