militaer_epa

Vergeltungsschlag

USA suchen nach Zielen im Jemen

In dem arabischen Land soll es 300 Al-Kaida-Kämpfer geben.

Nach dem vereitelten Anschlag auf ein US-Flugzeug prüfen Regierungsstellen der USA und des Jemen einem Bericht zufolge offenbar infrage kommende Ziele für einen Vergeltungsschlag in dem arabischen Land. Es gehe darum, US-Präsident Barack Obama im Falle eines entsprechenden Befehls Optionen präsentieren zu können, berichtete der Fernsehsender CNN unter Berufung auf zwei US-Vertreter.

Derzeit werde versucht, Ziele mit einem direkten Bezug zu dem Anschlagsversuch zu identifizieren. Die im Jemen aktive Extremistengruppe Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel hatte sich zum Versuch eines Nigerianers bekannt, ein Flugzeug im Landeanflug auf Detroit zu sprengen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten