Greta Thunberg

"Du gehst mir auf die Nerven"

Wut-Brief: Moderator rechnet mit Greta Thunberg ab

In einem "Wut-Brief" schießt der deutsche Radiomoderator Jürgen Domian scharf gegen die Klimaaktivistin Greta Thunberg und macht auch ihr Asperger-Syndrom zum Thema.

"Seit ein paar Jahren nun schon sprichst du zu uns klare Worte und hältst mit Kritik nicht hinter dem Berg. Genauso werde ich es jetzt auch machen", schreibt der deutsche Radiomoderator in einem Gastkommentar im "Kölner Stadt-Anzeiger". 

Der Moderator und Autor wettert in seinem Beitrag lautstark gegen die 17-jährige Greta Thunberg. Er könne sie nicht mehr ernst nehmen, sie fast jede Woche „irgendjemandem mit moralinsaurer Miene Vorwürfe“ mache.

Der 62-Jährige schreibt weiter, er glaube nicht an ein echtes Engagement der jungen Schwedin: „Ich kann überhaupt nicht mehr einschätzen, ob der ganze Hype um Dich herum nicht doch nur eine geniale Inszenierung ziemlich cleverer PR-Manager ist, die mit Dir und der 'Marke Greta' einen ordentlichen Haufen Geld verdienen.“ Er habe den Eindruck, Greta würde nur auswendig gelernte Worte runterbeten.
 

Domian: Ohne Asperger würde kein Mensch über Greta sprechen

Sogar ihr Asperger-Syndrom macht Domian zum Thema. Wäre sie ein 49-jähriger Mann ohne Handicap, würde kein Mensch über sie sprechen, wettert der Autor.

Heftige Kritik auf Twitter

Auf Twitter hagelt es indes heftige Kritik gegen den Wut-Brief des Moderators.

 

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten