sadr_reuters

Gewalt in Sadr City

Zehn Tote bei Bombenanschlag in Bagdad

Schwerer Anschlag in Bagdad: Im Stadtteil Sadr City ging eine Bombe hoch - zehn Menschen wurden getötet, darunter vier Amerikaner.

Bei dem Bombenanschlag im Bagdader Stadtteil Sadr City sind am Dienstag mindestens zehn Menschen getötet worden. Unter den Opfern waren auch zwei US-Soldaten und zwei US-amerikanische Regierungsangestellte, wie eine Sprecherin der US-Botschaft mitteilte. Die Zivilpersonen arbeiteten für das Außen-und das Verteidigungsministerium. Bei dem Anschlag wurden nach Angaben der irakischen Polizei mindestens elf weitere Menschen verletzt.

Ziel des Anschlags waren offenbar US-amerikanische Besucher eines Verwaltungsgebäudes in Sadr City. Die US-Streitkräfte riegelten nach dem Anschlag das Gebäude und den Zugang zu dem Stadtviertel ab.

Ein Selbstmordattentäter riss später in Mossul im Nordwesten des Irak zwei Menschen mit in den Tod, darunter ein Kind. Der Attentäter sprengte sich mit einem Auto in einer Marktgegend in der Innenstadt in die Luft. 70 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten