Wiener zerrt Facebook vor Gericht

Max Schrems

Wiener zerrt Facebook vor Gericht

Klage gegen Facebook: Der EuGH prüft Datenschutzregeln amerikanischer Konzerne.

David gegen Goliath: Der Internet-Gigant Facebook hat mehr als 1 Milliarde Nutzer – ein junger Wiener Student legt sich mit dem Goliath jetzt wegen dessen Datenspeicherung an und will den Weltkonzern in die Knie zwingen.

Vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) haben am Dienstag Verhandlungen über seine Klage gegen die Übermittlung von Facebook-Daten in die USA begonnen.

Schrems hatte sich im Juni 2013 mit einer Beschwerde an den irischen Datenschutzbeauftragten gewandt. Die irische Tochterfirma von Facebook ist für Europa zuständig und speichert die persönlichen Nutzerdaten auf Servern in den USA. Seine Daten seien in den USA nicht sicher vor staatlicher Überwachung, so Schrems. Als Beweis führt er die Enthüllungen des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden über den US-Geheimdienst NSA an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten