Diashow Wird "Jurassic Park" bald Wirklichkeit?

Sensation

Wird "Jurassic Park" bald Wirklichkeit?

Ein neuer Fund lässt Hoffnung auf geklonte Mammuts steigen.

Sensationeller Fund in Sibirien: Forscher entdeckten in einem gut erhaltenen Mammut-Kadaver flüssiges Blut. Damit steigt die Chance, die ausgestorbene Art klonen zu können. Da werden Erinnerungen an Steven Spielbergs Hollywood-Hit "Jurassic Park" wach. Ob wir bald wirklich das erste neugeborene Mammut bewundern können, müssen aber erst Analysen von Blut und Geweben zeigen, erklärt ein Forscher.

Der Mammut-Kadaver wurde auf einer Insel im Arktischen Ozean entdeckt und sorgt für Verzückung unter den Wissenschaftlern. "Das Muskelgewebe ist von erstaunlich natürlicher roter Farbe", erklärt Wissenschaftler Semjon Grigorjew. Der Fund sei - vor allem wenn man die Lufttemperaturen von nur minus zehn Grad bedenkt - eine Sensation.

Mammut-Experte Jewgeni Maschtschenko vom Paläontologischen Institut der Akademie der Wissenschaften bremst aber die Euphorie seiner Kollegen. Die Wiedergeburt eines Mammuts sei ein Wunschtraum, aber die Wissenschaft lebe schließlich von Visionen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten