Itzehoe

Deutschland

Wohnhausexplosion: Vier Tote geborgen

Die Ermittlungen zur Schadensursache dauern weiterhin an.

Nach der schweren Explosion in einem Wohnhaus im deutschen Ort Itzehoe haben Rettungskräfte in der Nacht zu Dienstag ein viertes Todesopfer geborgen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen bisher vermissten 45-jährigen Hausbewohner. Der Einsatz der Rettungskräfte wurde nach 16 Stunden beendet.

Zuvor waren bereits ein 36 Jahre alter Hausbewohner, ein 58 Jahre alter Bauarbeiter und ein bisher nicht identifizierter Mann geborgen worden. Bei der Explosion Montagfrüh waren zudem 15 Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwebten in Lebensgefahr, zwei kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Das Haus wurde vollständig zerstört. Polizisten sichern weiterhin die Unglücksstelle. Die Ermittlungen zur Schadensursache dauern an.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten