Woran starb das Prada-Model?

Tod in der Badewanne

Woran starb das Prada-Model?

Teilen

Selbstmord, Schock, Unfall? Die Ermittler stehen vor einem Rätsel.

Die internationale Trauer ist groß, die Gerüchteküche brodelt: Der plötzliche Tod des tschechischen Topmodels Katerina Netolicka schockiert nicht nur die Modewelt, er konfrontiert auch die Ermittler mit bislang unlösbaren Fragen.

Netolicka, die für Marken wie Prada und L'Oréal vor der Kamera stand, war am Sonntag vergangener Woche von ihrem Bruder tot in der Badewanne ihrer Wohnung im nordböhmischen Litvínov aufgefunden worden. Über die Hintergründe ihres mysteriösen Todes kann nur spekuliert werden.

  • Demnach könnte Netolicka Selbstmord begangen haben. Anonyme Insider verrieten, die 26-Jährige habe an Depressionen gelitten. Ein Freund des Models widersprach dieser Theorie jedoch und verwies darauf, Katerina sei mit ihrem Leben zufrieden gewesen.
  • Auch könnte die begeisterte Kampfsportlerin beim Relaxen nach ihrem Kickbox-Training einen Krampf oder einen Schlaganfall bekommen haben, mutmaßen andere. Das würde allerdings nicht erklären, warum auch ihre beiden Hunde tot aufgefunden wurden. Aber auch dafür gibt es eine Theorie.
  • Laut tschechischen Medien vom Sonntag könnte ein defekter Wassererhitzer oder ein Haarföhn einen tödlichen Stromschlag ausgelöst haben. Dieser habe nicht nur die Frau, sondern auch ihre Hunde getötet.
     
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo