Zoo Karlsruhe

Deutschland

Zahlreiche Tiere sterben bei Brand in Zoo

Artikel teilen

Die Ursache für das Feuer im Karlsruher Tierpark ist unklar.

Bei einem Großbrand im Karlsruher Zoo in Deutschland sind in der Nacht zum Samstag zahlreiche Tiere verbrannt. 26 Tiere im Streichelzoo hätte nicht gerettet werden können, teilte die Polizei Samstagmorgen mit. Dabei kamen den Angaben zufolge Schafe, Zwergziegen, Alpakas, Shetlandponys und Zwergesel ums Leben. Das Feuer war demnach gegen 4.00 Uhr in den Holzhütten des verschlossenen Streichelzoos ausgebrochen. Die Ursache war unklar.

Das Feuer hatte demnach durch starken Wind angefacht schnell auf das Elefantenhaus übergegriffen. In einer dramatischen Rettungsaktion seien aber Elefanten und Flusspferde rechtzeitig nach draußen gebracht worden und kamen mit dem Schrecken davon. Auch Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden soll mehrere hunderttausend Euro betragen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo