Zweijähriges Kind stirbt nach Hundebiss

Welt

Zweijähriges Kind stirbt nach Hundebiss

Artikel teilen

Wie die britische Polizei mitteilte, hatte der Bub am Montag einen Herzstillstand erlitten, nachdem er von einem Hund gebissen wurde.

London. Zwei Tage nachdem er von einem Hund attackiert wurde, ist ein zwei Jahre alter Bub in England gestorben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Bub am Montag einen Herzstillstand erlitten, nachdem er von einem Hund gebissen wurde. Der Vorfall ereignete sich in einem Weiler namens Egdon nahe der mittelenglischen Stadt Worcester. Das Kind wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht, starb aber an seinen Verletzungen, so die Polizeimitteilung.

Drei Hunde wurden von den Behörden beschlagnahmt. Um welche Hunderasse es sich dabei handelt, war zunächst unklar. Die Tiere fielen aber wohl nicht unter die in England verbotenen Kampfhunderassen, hieß es weiter. Erst in der vergangenen Woche war ein 17 Monate altes Mädchen an den Folgen einer Hundeattacke nahe Liverpool gestorben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo