Großauftrag für Murkraftwerk

Mega-Investition

Großauftrag für Murkraftwerk

Der kärntnerisch-steirische Zementspezialist w&p Zement lukrierte einen prominenten heimischen Auftrag in der Region: Für den Bau des Murkraftwerks in Graz-Puntigam wird das Wietersdorfer Tochterunternehmen aus Klein St. Paul bis zur Fertigstellung 2019 rund 30.000 Tonnen Zement und Betonzusatzstoffe aus den Werken Wietersdorf und Peggau liefern.

Exklusivauftrag

Damit hat w&p Zement den Exklusivauftrag, Zement für den Bedarf von 100.000 Kubikmetern Beton bereitzustellen. Dieser wird für die Errichtung des Krafthauses, des Flusswasserkanals sowie der Dichtwände des Wasserkraftwerks an der Mur benötigt. Darüber hinaus wird der zentrale Abwasser-Sammelkanal für Graz errichtet. „Bestechend an diesem Projekt ist, dass die Wertschöpfung ganz bewusst in der Region gehalten wird“, erklärt Michael Junghans, Geschäftsführer der WIG Wietersdorfer Holding GmbH.

Fertigstellung 2019

90 Prozent der Aufträge werden während der Bauphase des Murkraftwerks an regionale Unternehmen vergeben. Der Bau des Murkraftwerks ist in der Steiermark eine der größten Investitionen in erneuerbare Energie der vergangenen Jahre. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2019 geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.