Kim Dotcom arbeitet an Musik-Webseite

Der Mann hat Nerven

© Kim Dotcom

Kim Dotcom arbeitet an Musik-Webseite

Kim Schmitz alias Kim Dotcom steht in Neuseeland weiterhin unter Hausarrest. Sein Verfahren wegen seiner Tauschbörse "Megaupload" geht, wie berichtet, erst im August weiter. Dann wird sich auch entscheiden, ob er an die USA ausgeliefert wird. Dort drohen ihm wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen bis zu 20 Jahre Haft.

Eigene Musik-Seite
Wie sich nun herausstellte, ist Kim Schmitz zurzeit aber keineswegs arbeitsmüde. Im Gegenteil: Er verwirklicht gerade sein neuestes Projekt. Wie er via Twitter mitteilte, will er eine neue Webseite namens "Megabox" an den Start bringen. Über diese sollen Musiker ihre Songs oder Alben zum Verkauf anbieten können. Da sie ihre Fans so direkt erreichen können, müssten sie keine Abgaben an Plattenfirmen bezahlen. Ein ebenfalls veröffentlichtes Instagram-Foto zeigt, wie die Startansicht der Seite aussehen soll (siehe Screenshot). Wie dem Bild zu entnehmen ist, wird es für die Nutzer einen unlimitierten Online-Speicherplatz geben, auf dem sie ihre gesamte Musiksammlung ablegen können.

Gegen die Musikindustrie
Mit Megabox will sich Kim Schmitz also an den großen Musiklabels rächen. Wegen diesen wurde Megaupload vom Netz genommen. Nun verkündete er: "Megabox ist nicht tot". Mit der Seite will Dotcom nach eigenen Angaben die Musiker von ihren Knebelverträgen befreien. Sie sollen dadurch einfacher und mehr Geld verdienen können.

Ob die Ankündigung vor der Fortsetzung seines Verfahrens eine gute Idee war, oder sie sich sogar negativ auswirkt, wird sich im August zeigen.

Megaupload-Daten
Zuletzt gab es auch in Bezug auf die Daten der Megaupload-User Neuigkeiten. Viele Nutzer hatten bei dem Dienst auch private Fotos, Videos, Dokumente, etc. gespeichert. Diese sind nach wie vor beschlagnahmt und somit nicht zugänglich. Die US-Behörden überlegen nun, ob sie Nutzern, die dafür bezahlen, Zugriff geben sollen. Kim Schmitz lehnt dies entschieden ab. Er und auch die Nutzer verstehen nicht, wieso sie für den Zugang zu ihren privaten Daten etwas zahlen sollen. Selbst Apple-Mitgründer Steve Wozniak zeigte sich vor einigen Tagen mit dem Megaupload-Gründer solidarisch. Wie ein Twitter-Foto zeigt, besuchte er Dotcom sogar in Neuseeland:

kim_dotcom_mit_wozniak.jpg
Kim Schmitz mit Apple-Mitgründer Wozniak. Bild: (c) Kim Dotcom

Diashow Das ist die Megaupload-Luxus-Villa
Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

Aktuelle Bilder und Informationen zeigen, in welchem Reichtum die Betreiber und vor allem der Gründer von "Megaupload" und "Megamovie", Kim Schmitz, lebten.

Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

Sie residierten in einer 30 Millionen Dollar teuren Luxus-Villa, die sich sehen lassen kann.

Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

Das riesige Anwesen stand in Neuseeland (dort war auch der Firmensitz registriert),....

Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

....besteht aus mehreren Gebäuden mit zahlreichen Schlaf-, Bade,- Esszimmern und Küchen.

Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

Auch sonst mangelte es an nichts. So beschlagnahmte die Polizei in Neuseeland nach der spektakulären Festnahme Gegenstände im Wert von mehreren Millionen Dollar, Luxus-Autos wie etwa einen Rolls-Royce, ...

Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

....mehrere Mercedes mit protzigen Wunschkennzeichen wie "Police" oder "Mafia" sowie umgerechnet acht Millionen Dollar von den Beschuldigten.

Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

Mastermind Kim Schmitz (alias Kom Dotcom) nannte die Villa in Anspielung auf die des Playboy-Gründers "dotcom Mansion".

Megaupload Luxusleben

Megaupload Luxusleben

Schriftzüge zeigten Besuchern, wo sie sich befinden.

Megaupload-Gründer

Megaupload-Gründer

Kim Schmitz hat sich vor einem Gericht für unschuldig erklärt. Er beantragte am Montag in Auckland deshalb eine Freilassung auf Kaution.

Megaupload-Gründer

Megaupload-Gründer

Die Staatsanwaltschaft hält jedoch die Fluchtgefahr für sehr hoch, da Schmitz Zugang zu viel Geld, Transportmöglichkeiten sowie mehreren Identitäten habe und außerdem schon mehrfach vor der Justiz geflohen sei.

Megaupload-Gründer

Megaupload-Gründer

Bei der Polizei war vom ganzen Luxus nichts zu sehen.

1 / 11
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Vagina-Blitzer: Website sperrt Zockerin
Aufregung Vagina-Blitzer: Website sperrt Zockerin
Hübscher Blondine passierte bei einer LIVE-Übertragung ein Missgeschick. 1
Windows 10 bekommt Super-Update
Zahlreiche Neuerungen Windows 10 bekommt Super-Update
Microsoft rüstet sein aktuelles Betriebssystem weiter auf. 2
Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer
Enthüllt Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer
LegendaryLea hat eine lange Vorgeschichte in Sachen "Enthüllungen". 3
Wunder-Akku per Zufall entwickelt
Für Smartphones & Tablets Wunder-Akku per Zufall entwickelt
Neue Technologie sorgt dafür, dass die Batterie ewig hält. 4
Vorsicht: Fieses Foto crasht alle iPhones
Manipulierte Datei Vorsicht: Fieses Foto crasht alle iPhones
Nach dem Öffnen hängt sich das Apple-Smartphone komplett auf. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
„Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Kriminalität „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Was die Polizei unternimmt um den Hotspot zu entschärfen.
News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
News TV News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
Themen: Umfrage zur Stichwahl, Hofburg-Kandidaten präsentierten Wahlplakate, „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Hofburg-Wahl FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Die FPÖ plakatiert ihren Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer im Stichwahlkampf als "Stimme der Vernunft".
Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Hofburg-Wahl Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Die erste Umfrage zur Stichwahl der Bundespräsidentenwahl.
So chaotisch sind IS-Kämpfer
Islamischer Staat So chaotisch sind IS-Kämpfer
Kurdischen Kämpfern ist eine Helmkamera eines IS-Kämpfers in die Hände gefallen. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie chaotisch und panisch die Kämpfer der Extremistenmiliz vorgehen.
Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Roter Planet Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Die NASA setzte das 360 Grad Foto aus mehreren Aufnahmen zusammen, die der Mars-Rover Curiosity Anfang April an die Erde gefunkt hatte.
Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Angeschossen Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Am Donnerstag ist ein Mann außerhalb des Gebäudes des Fernsehsenders Baltimore TV anschossen worden. Laut Polizeiangaben reagierte der Mann nicht auf die Anweisungen der Polizeibeamten.
Luftangriff auf Klinik - Tote
Serien - Aleppo Luftangriff auf Klinik - Tote
Die syrische Regierung hat jede Verantwortung für die Luftangriffe auf das Krankenhaus zurückgewiesen. Die syrische Luftwaffe habe nichts damit zu tun, berichtete das staatliche Fernsehen am Donnerstag.
Schlägerei im türkischen Parlament
Visumsbefreiung Schlägerei im türkischen Parlament
Wegen einer Schlägerei im türkischen Parlament verzögert sich dort die Arbeit an Gesetzen für die Visumsbefreiung in der Europäischen Union bis kommende Woche.
News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Ein Toter News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Außerdem: FPÖ will Wirtin strafverfolgen lassen & Kuriose Verfolgungsjagd in Chile

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.