Das sind die Kinotipps fürs Wochenende

Frische Filme

Das sind die Kinotipps fürs Wochenende

Sie suchen einen Kinofilm für allein zu zweit oder die ganze Familie? Das sind die österreichischen Kinostarts vom Wochenende des 18.6.

Romantikkomödie: "When in Rome - Vier Männer sind einer zuviel"
Nach actionreichen Streifen wie "Ghost Rider" und "Daredevil" inszenierte Regisseur Mark Steven Johnson mit "When in Rome" seine erste Romantikkomödie. Darin sucht die New-Yorkerin Beth ihr Liebesglück mithilfe von fünf Münzen aus einem sagenumwobenen Liebesbrunnen in Rom. Tatsächlich entfaltet die Magie bald ihre Wirkung - Beth wird plötzlich von fünf Männern umgarnt, von denen aber nur einer als Traummann in Frage kommt. Doch Beth ist nicht sicher, ob Nick sie nur des Zaubers wegen liebt oder es wirklich ernst mit ihr meint.
"When in Rome - Vier Männer sind einer zuviel" (USA 2010, 91 min); Regie: Mark Steven Johnson. Mit: Kristen Bell, Josh Duhamel, Anjelica Huston.

Doku: "Muezzin"
In seinem ersten Langfilm begleitet Brameshuber drei Protagonisten, die an einem nationalen türkischen Gebetsruf-Wettbewerb teilnehmen. Mit dem Film, der im Vorjahr unter anderem das Filmfestival "Crossing Europe" in Linz eröffnete, versucht der Gmundner zur Dekonstruktion des Mythos des omnipräsenten, jedoch meist anonymen Muezzins beizutragen, der für ihn symptomatisch für den Zugang des Westens zum Islam scheint.
"Muezzin" (A 2009, 85 min), Regie: Sebastian Brameshuber

Familienkomödie: "Triff die Elisabeths"
Schauspieler Lucien Jean-Baptiste, der den liebenswerten Loser verkörpert, hat mit der rasanten Familienkomödie sein Debüt als Autor und Regisseur vorgelegt und einen mehrfach preisgekrönten Kinohit gelandet. Heiter-herzlicher, amüsant-chaotischer wie völkerverbindender Film über einen Ausflug einer multinationalen Familie in die französischen Alpen, bei dem etwas über Toleranz und Verständnis zu lernen ist. (Die APA hat heute unter APA088 eine ausführliche Kritik gesendet.)
"Triff die Elisabeths" (F 2009, 90 min). Regie: Lucien Jean-Baptiste. Mit: Firmine Richard, Lucien Jean-Baptiste, Anne Consigny

Jugendbuchklassiker: "Hanni und Nanni"
Seit den 1940er Jahren begeistert die erfolgreiche Buchreihe der Britin Enid Blyton die Kinder. Nun bringt Regisseurin Christine Hartmann die Abenteuer der zwölfjährigen Zwillinge Hanni und Nanni auf die Leinwand. Die beiden drohen, im Großstadtdschungel von Berlin zu verwöhnten Gören außer Rand und Band zu geraten. Damit ist Schluss, befinden die Eltern. Disziplin muss her, und das geht nirgendwo besser, als im Internat Lindenhof. Doch dort treiben sie ihr freches Spiel weiter.
"Hanni und Nanni" (D 2010, 89 min). Regie: Christine Hartmann. Mit: Sophia Münster, Jana Münster, Hannelore Elsner.

Episodenfilm: "Syndromes And A Century - Sang Sattawat"
Geschichten aus dem Krankenhaus-Alltag erzählt der thailändische Regisseur Apichatpong Weerasethakul in seinem Film, der 2006 im Wettbewerb der Filmfestspiele Venedig startete. Zu sehen sind sehr zurückhaltende, unscheinbare Episoden aus zwei Zeitepochen - vom Behandlungsgespräch bis zur Plauderei unter Kollegen oder schüchternen Annäherungsversuchen.
"Syndromes And A Century - Sang Sattawat" (THA/F/A 2006, 105 min). Regie: Apichatpong Weerasethakul. Mit: Arkanae Cherkam, Jaruchai Iamaram, Sakda Kaewbuadee.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.