Scholl:

Song Contest

© EPA/JOERG CARSTENSEN

Scholl: "Erst Sieg, dann Ehrenbürger"

Dieter Bohlen hat er bereits überzeugt – und auch bei vielen Kritikern gilt Supertalent Freddy Sahin-Scholl (57) mit dem Pop-Opern-Mix Butterfly als unser Favorit für den Song Contest.

abstimmen_startbutton

Im ÖSTERREICH-Interview erklärt das deutsche Stimm-Wunder erstmals seine Austro-Grand-Prix-Ambitionen:

ÖSTERREICH: Warum wollen Sie gerade für Österreich zum Song Contest?
Scholl: In Deutschland durfte ich ja nicht ran, weil Stefan Raab sofort wieder alles an sich gerissen hat und niemandem eine Chance gegeben hat. Aber ich wollte da unbedingt hin. Wenn wir uns schon als Weltbürger sehen, dann darf auch ich für Österreich singen.

ÖSTERREICH: Bei Kritikern und in der oe24-Wahl gelten Sie bereits als großer Favorit …
Scholl: Das gibt es ja nicht! Unglaublich, dass das so groß eingeschlagen hat. Ich selbst habe mich da noch gar nicht so darum gekümmert.

ÖSTERREICH: Was fasziniert Sie am Grand Prix?
Scholl: Ich habe das schon als kleiner Junge im TV mitverfolgt. Der Song Contest ist das Allergrößte. Das war schon immer mein Traum.

ÖSTERREICH: Was halten Sie von Ihrer möglichen Konkurrentin Lena?
Scholl: Ich finde sie erfrischend. Es war sensationell, dass sie 2010 gewann. Und im Mai darf sie dann hinter Österreich Zweite werden.

ÖSTERREICH: Was, wenn Sie wirklich für Österreich den Song Contest holen?
Scholl: Ich würde mich freuen, wenn Wien mich dann zum Ehrenbürger erklärt.

ÖSTERREICH: Ihr Wunsch für den Song Contest?
Scholl: Ich wünsche mir, dass Österreich gewinnt – egal, ob nun ich singe oder wer anderer.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.