Von der Pizzabude in die Charts: Leona Lewis

Brit Awards

Von der Pizzabude in die Charts: Leona Lewis

Sie gilt als die englische Newcomerin des Jahres 2008, nun ist sie auch noch "Brit Awards"-Nominierte (Kategorie "Beste britische Künstlerin"): Leona Lewis (22), UK-Castingshowgewinnerin ("The X Factor"), ist der neue "funkelnde Stern" am Pop-Himmel. Mit ihrem Hit "Bleeding Love" etablierte sie sich innerhalb nur weniger Wochen zum neuen Shooting-Star.

Ärmliche Verhältnisse: Der steile Weg zum Ruhm
Davon träumen mit Sicherheit viele junge Mädchen: Entstammend einer Mittelklasse-Familie und eher ärmlichen Verhältnissen, schreibt sie bereits im Alter von 12 Jahren ihren ersten eigenen Song. Mit 13 Jahren gewinnt sie einen Nachwuchswettbewerb, bereits vor der Teilnahme an der populären Casting-Show nimmt sie ein ganzes Album auf, welches jedoch nie veröffentlicht wurde.

Vertrag mit Sony und Download-Rekord
Die englische Casting-Show sollte für Sie zum "Hit" werden: In der Finalsendung am 16. Dezember 2006 setzt sie sich gegen ihren Konkurrenten Raymond Quinn durch und erhält einen mit einer Million Britischen Pfund dotierten Plattenvertrag bei Sony BMG. Von den über acht Millionen abgegebenen Stimmen entfallen 60 Prozent auf Lewis. Der Deal mit Sony entwickelt sich für Lewis' Karriere äußerst vorteilhaft: Nur vier Tage nach dem Finale erscheint in England ihre Debütsingle "A Moment Like This". Ihre Beliebtheit entwickelt sich rasant und schafft etwas noch nie da gewesenes: Mit der Bereitstellung im elektronischen Downloadformat einen Tag nach dem Finale wird die Single von den Fans binnen 30 Minuten 50.000 Mal heruntergeladen. Seit dem Anbruch des Internet-Zeitalters ist dies ein Rekord!

Ungeahnter Erfolg
Die fleißige Künstlerin startet im Jahr 2007 durch: Das Debutalbum entsteht in Los Angeles und New York, auf dem auch der Hit "Bleeding Love, geschrieben von Ryan Tedder, zu finden ist. Dieser wird als zweite Single im Vereinigten Königreich am 22. Oktober 2007 veröffentlicht und erreicht am ersten Verkaufstag mehr als 66.000 Verkäufe. Bereits zum Ende der ersten Woche geht die Platte 218.805 Mal über die Ladentische: Damit gehört der "Bleeding Love" zur erfolgreichsten "Ersten Woche" einer Single im Jahr 2007. Die Single wird selbstverständlich sofort zum Nummer-1-Hit!

"Die neue Whitney Houston"
Sehr schnell erhöht sich auch das Interesse im Ausland: Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, sowie Spanien, Italien und Frankreich wurden bereits in Angriff genommen, auch in den USA soll das Album veröffentlicht werden. In Österreich steigt der Song die Charts unaufhaltsam empor. Kritiker überschlagen sich vor positiven Meldungen über die smarte Engländerin: So wird sie bereits als die "neue Whitney" oder auch "bessere Carey" tituliert. Zeit für neue Gesichter wäre es ja.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.