Amy Winehouse wieder in der Klinik

Eingewiesen

Amy Winehouse wieder in der Klinik

Weder Alkohol- noch Drogen sind der Grund für den erneuten Klinik-Aufenthalt von Amy Winehouse (27). Die Skandal-Sängerin soll sich, so die Sun, freiwillig eingewiesen haben. „Sie will sich Baby-fertig machen, damit sie und ihr Freund in nicht allzu ferner Zukunft eine Familie gründen können“, verrät ein Freund. Eine Woche soll der Klinikaufenthalt in London dauern.

Seit letztem Jahr ist Amy mit dem Filmemacher Reg Traviss glücklich – und arbeitet wieder an einem Gesangs-Comeback. Die Zeiten der Abstürze sind endgültig vorbei.

Hausfrau statt Partymaus
Stattdessen liebäugelt die Back To Black-Sängerin mit einem Leben als brave Hausfrau. „Amy und Reg haben darüber geredet, aus London wegzuziehen, und sie wollen ein großes Landhaus für ihre Familie – mit einer großen Küche, Gästezimmern, wenn jemand zu Besuch kommt, und einem Aufnahmestudio.“

Ganz neue Töne bei Amy Winehouse – man kann also gespannt sein, ob sich das auch auf ihr musikalisches Comeback auswirken wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.