Amy Winehouse betrunken

Ganz die Alte

Amy ist wieder da! Sturzbetrunken

Diashow: So kennen wir unsere Amy Winehouse - leerer Blick, wackelige Beine.

Nach ihrem (vorläufig) letzten Entzug wurde es etwas ruhiger um Skandalstar Amy Winehouse: Sie zeigte sich kaum noch in der Öffentlichkeit. Bummzu- und Pöbel-Auftritte schienen der Vergangenheit anzugehören.

Doch jetzt ist sie wieder da. Fast könnte man glauben, sie wolle der Welt beweisen, dass sie noch die alte, kaputte Amy ist, der man fassungslos zusieht, wie sie sich zugrunde richtet.

1. Absturz
Vergangene Woche begleitete die frisch verliebte Amy ihren Freund, Regisseur Reg Traviss, zur Premiere seines neuen Films. Dass sie sich am Ende der Nacht nur noch mit Mühe auf den Beinen halten konnte, kann man – mit etwas gutem Willen – vielleicht noch mit Nervosität entschuldigen. Immerhin trat sie zum allerersten Mal mit öffentlich mit ihrem Neo-Lover auf.

2. Absturz
Genau eine Woche später legte Amy wieder los. Sie sah sich ein Konzert von Nas und Damien Marley in London an. Doch dass unsere kleine Schnapsdrossel davon viel mitgekriegt hat, darf angezweifelt werden. Je später der Abend, desto betrunkener die Winehouse. Am Ende schwankte sie mit ihrem Daumen im Mund vor sich hin...

Diashow: Die Starfotos des Tages