Kutcher und Becks in der Sex-Falle

Fremdgegangen

© REUTERS/Getty

Kutcher und Becks in der Sex-Falle

So sehr sich das Hollywood-Traumpaar Demi Moore (47) und Ashton Kutcher (32) auch bemüht – es kann den Seitensprung-Skandal nicht kaschieren. Als Wohltäter stellte das Paar am Donnerstag beim Charity-Gipfel des Ex-Präsidenten Bill Clinton in New York Eintracht zur Schau: Sie hielten Händchen, Demi trug demonstrativ ihren Ehering, er streichelte ihr nahe der Kameralinse, für alle Welt sichtbar, über den Rücken. Sie schmiegte ihren Kopf an seine Schulter. So innig hatte man sie schon lange nicht gesehen.

Krise live auf CNN
Doch es hilft wenig: Demis Ehe-Drama ist längst der Aufreger in Hollywood, der Fall des treulosen Filmstars schwappte von der Unterhaltungspresse sogar auf CNN und USA Today über. Das Magazin People durchleuchtete bereits den Zustand der fünfjährigen Ehe – es liest sich streckenweise fast wie eine Autopsie.

SMS-Aufreger
Freunde dürften das Thema nicht ansprechen, die totale Anspannung ist dem Paar anzusehen. Nochmals die Sex-Akte Kutcher: Im Magazin Star packte die 21-jährige Brittney Jones über ihr Liebesspiel mit dem "zärtlichen, gut riechenden und toll gebauten Kutcher“ am Sofa der Demi-Ashton-Millionenvilla in L.A. aus. Als Beweis der Affäre druckt das Magazin den SMS-Verkehr zwischen dem vermeintlichen Liebespaar. Zu hundert Prozent schlüssig lässt sich die Affäre dadurch nicht belegen, die belastendsten Texte fehlen. Doch immerhin: Als Jones textet, ob er in Kürze mal wieder eine sturmfreie Bude habe, antwortete er: "Vielleicht am Ende des Monats“. Der Auftritt in New York, wo das Paar alle Gerüchte um ein drohendes Ehe-Ende beerdigen hatte wollen, geriet prompt zum Rohrkrepierer: Experten für Körpersprache bestätigten, wie verkrampft alles war, wie groß Demis Leid sein müsse.

Der Beckham-Skandal
Ein schwacher Trost für Moore ist, dass sie nicht der einzige weibliche Star ist, der durch die Sex-Gerüchte-Hölle geht: Ihr Schicksal teilt sie mit Victoria Beckham (36), Frau des Starkickers David (35). Im Magazin In Touch plauderte die Prostituierte Irma Nici über Sex-Nächte mit Beckham in New Yorker Hotels inklusive eines flotten Dreiers um 10.000 Dollar. Dabei beschreibt sie auch Oralsex ohne Kondom. Beckham kündigte eine 5-Millionen-Euro-Klage gegen Bauer Media in Deutschland an, dem Besitzer von In Touch. Doch jetzt bestätigt die Betreiberin eines Call-Girl-Ringes, dass sie Becks zumindest ein Mädchen geschickt hatte.

Autor: H. Bauernebel, New York
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.