Sonderthema:
Kelly Family tourt mit

Comeback light

Kelly Family tourt mit "Stille Nacht"

Es ist Weihnachten. Das haben auch fünf Geschwister der bereits totgeglaubten Kelly-Family mitbekommen und kurzerhand beschlossen, das Fest der Liebe gebührend zu besingen. Und das wollen die ehemaligen Langhaarträger nicht zu Hause im Stillen tun, sondern draußen in Konzerthallen und auf der Bühne. Somit tourt die Kelly Family in einer reduzierten Besatzung wieder quer durch Deutschland um den Spirit von Weihnachten zu verbreiten. Von den zwölf Geschwistern des berühmten Musik-Familienclans standen zum Tourauftakt am Mittwochabend (30.11) in Hamburg nur fünf auf der Bühne: Paddy, Patricia, Kathy, Paul und Joey Kelly.

Kellys haben noch immer treue Fans
Die treuen Fans der singenden Sippe, die als Straßenmusiker angefangen hatten und in den 90er Jahren die Massen in Deutschland begeisterten, freuten sich dennoch riesig: Kreisch-Alarm wie beim Teenie-Konzert gab es für die Geschwister und ihre Show "Stille Nacht - eine musikalische Weihnachtgeschichte", mit der sie nun bis zum Fest unterwegs sind.

The Kelly Family mit gutem Tour-Start
Zwar hatten die Kellys nur einen 1500-Plätze-Saal im Kongresszentrum CCH gebucht, diesen allerdings brachten sie ordentlich zum Beben. Dafür genügte dem inzwischen etwas älteren, aber nach wie vor überwiegend weiblichen Publikum bisweilen das bloße Erscheinen seiner Idole. Vor allem Joey Kelly, in den vergangenen Jahren eher als Extremsportler und "TV total"-Spaßathlet aufgefallen, erntete Begeisterungsstürme, sobald er nur zu singen begann. Solo passierte das jedoch selten, denn der 38-Jährige ist nur bei manchen Konzerten Teil des Programms. Seine ebenfalls in den Medien sehr präsente Schwester Maite ist gar nicht erst dabei, sondern kämpfte am Tag des Tourauftakts bei einer katholischen Aktion für den Nikolaus.

Kein Comeback geplant
Von einem Comeback der Kelly Family will ohnehin niemand sprechen - weder die Familie noch die Veranstalter. Angeführt von Vater Dan Kelly, der im Jahr 2002 starb, hatten neun der zwölf Geschwister jahrelang Straßenkonzerte gegeben. Mit dem Album "Over The Hump" war ihnen 1994 schließlich der Durchbruch gelungen. In den vergangenen Jahren waren einige von ihnen mit Soloprojekten unterwegs, um andere Kellys war es dagegen ganz ruhig geworden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.