Drei Bergsteiger vom Traunstein geborgen

Oberösterreich

Drei Bergsteiger vom Traunstein geborgen

Drei Bergsteiger aus Ohlsdorf (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich sind Sonntag früh mit einem Hubschrauber aus unwegsamen Gelände am Traunstein geborgen worden. Die Sportler waren nicht dem markierten Weg gefolgt und konnten plötzlich weder vor noch zurück, wie Wolfgang Ebner von der Bergrettung Gmunden am Sonntagnachmittag in einer Aussendung mitteilte.

bergrettung_traunstein.jpg © APA/BERGRETTUNG GMUNDEN/WOLFGANG EBNER
Foto: APA/BERGRETTUNG GMUNDEN/WOLFGANG EBNER

Stiegen bergwärts durch Brandgraben
Die drei 26-, 37- und 17-jährigen Ohlsdorfer hatten gegen 5.30 Uhr ihre Tour am Hernlersteig gestartet. Bei der notwendigen Querung des Brandgrabens dürfte ihnen jedoch ein fataler Fehler unterlaufen sein, so Ebner. Statt dem Verlauf des markierten Weges zu folgen, stiegen sie durch den Brandgraben im unwegsamen, nicht gesicherten und auch nicht markierten Gelände bergwärts.

In einer Höhe von 1.350 Metern gab es für die drei jedoch kein Vor oder Zurück mehr. Sie alarmierten mit dem Handy die Bergrettung Gmunden, die zur Unterstützung den Polizeihubschrauber aus Hörsching anforderte. Der 26-Jährige und die beiden Frauen wurden vom Flugretter der Polizei mittels Bergetau am Hubschrauber hängend vom Traunstein geflogen, sagte Ebner. Verletzt wurde niemand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen