Video zum Thema Talk: Café verrechnet 1 Euro für Handy-Strom
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Fürs Aufladen

Erste Wirtin verlangt Geld fürs Handy-Aufladen

Geld für den Strom fürs Handyaufladen – diese Premiere einer dreisten Abzocke spielte sich Dienstag im Café im Hundertwasserhaus ab. ÖSTERREICH-Reporterin Larissa Eckhardt war dort nach dem Termin bei einer Buchpräsentation mit APA-Kollegen Herbert P. Oczeret, um den Abend mit einem Drink ausklingen zu lassen.

Es wurden vier Spritzer, die die beiden konsumierten. Währenddessen lud Larissa mit dem eigenen Ladekabel ihr Samsung-Handy auf. Sie hatte schon beim Hereinkommen die Wirtin des Terrassencafés danach gefragt – und wurde nicht gewarnt, dass das etwas kosten könnte.

Umso erstaunter war die Journalistin, dass sie bei gleicher Konsumation um einen Euro mehr als ihr Kollege zahlen sollte. Als sie auf der Rechnung (die sich die beiden teilten) den Posten „1 Strom zu 1 Euro“ fand, wusste sie, warum.

Wirtin Geld Laden

Um 1 Euro kann man
Handy 600 Mal aufladen

Die Reporterin zahlte die fragwürdige Gebühr fürs Handyaufladen und gab der Kaffeehaus-­Besitzerin sogar noch ein Trinkgeld; danach postete sie auf Facebook: „So schlimm steht es schon um manche Lokale. Strom verrechnet, weil ich das Handy angesteckt habe.“

Die Story wurde umgehend von mehreren Usern geteilt und kommentiert. Einer etwa rechnet aus, dass man um einen Euro ein Handy 600 Mal aufladen kann – was dem Jahresverbrauch eines Smartphones gleichkommt. Und Herbert P. Oczeret ist jetzt „Ex-Stammgast“ der Lokalität.

Arbeiterkammer-Expertin: "Über Kosten informieren"

Ein Euro für 60 Minuten Handyladen? Rechtlich möglich, erklärt Konsumentenschutz-Expertin Anja Mayer von der Arbeiterkammer Wien im Gespräch mit ÖSTERREICH: „Es wurde eine Dienstleistung in Anspruch genommen. Der Wirt ist hier durchaus berechtigt, dies in Rechnung zu stellen.“ Auch die Höhe von einem Euro kommt der Expertin nicht sonderlich hoch vor.

Aber: Der Wirt oder Kellner muss den Kunden vor Inanspruchnahme der Dienstleistung, in dem Fall vor dem Anstecken des Handys, über die Höhe der Kosten informieren. (mud)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen