All-Felix teilt gegen Armin Wolf aus

Klein-Krieg auf Twitter

All-Felix teilt gegen Armin Wolf aus

Der Online-Streit zwischen Felix Baumgartner und ZIB-Anchor Armin Wolf geht in die nächste Runde. Dieses Mal geht es dabei um das überraschende Aus von Servus-TV.

ZIB-Moderator Armin Wolf nahm dazu zuerst auf Twitter Stellung und meinte, dass das Aus des TV-Senders für jeden, „der sich ein wenig mit Fernsehen auskennt“ wenig überraschend kam. Felix Baumgartner konterte prompt und teilte auf Facebook gegen den ORF aus.

Das postete Baumgartner auf Facebook:

Kritik am ORF
Felix Baumgartner bedauerte dabei das Ende von Servus-TV, weil der Privatsender den Bildungsauftrag zur Gänze erfülle. Dies sei eigentlich Aufgabe des ORF, so Baumgartner, dieser „versage allerdings seit Jahren. Mit über 4000 Vollzeit-Beschäftigten und Gehältern, die fast doppelt so hoch sind wie die des Branchendurchschnitts, stehen Kosten und Nutzen in keiner Relation!“

Rechtschreibfehler
Dann greift Baumgartner Armin Wolf frontal an. Der Twitter-Kommentar des „teuersten Lohnsprecher am Küniglberg“ sei „umso dümmer“, so der Extremsportler. Wenn der ORF nicht  „von Steuergeldern und GIS Gebühren subventioniert würde“, wäre Wolf „schon lange arbeitslos“. Auch einen Satz zur richtigen Rechtschreibung kann sich Baumgartner nicht verkneifen: „Übrigens Herr Wolf: es heisst “kostendeckend betreiben” und nicht betreibend. ARMIN WOLFS Tweet kommt mit nur einem Rechtschreibfehler aus. Eh nicht so schlecht.“

Sein Facebook-Posting beendet Baumgartner überigens mit dem Hashtag #dermitdemwolftanzt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen