Video zum Thema Brand-Katastrophe auf Donau-Kreuzfahrer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Acht Verletzte

Feuer-Inferno auf Donau-Kreuzfahrt

Dramatische Szenen spielten sich am Montagnach­mittag auf dem Kreuzfahrtdampfer „A-Rosa Riva“ auf der Donau im Bereich der Wachau-Gemeinde Schönbühel-Aggsbach (Bez. Melk) ab.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Brand gegen 13.30 Uhr im Saunabereich des Personenschiffes, auf dem sich 190 Per­sonen aufgehalten haben, ausgebrochen sein.

Video zum Thema Feuer-Inferno auf Donau-Kreuzfahrt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

14 Feuerwehren aus zwei Bezirken waren vor Ort
Die Flammen breiteten sich unter Deck so rasant aus, dass mehrere Personen festsaßen. Die höchste Alarmstufe wurde ausgerufen. Laut Anton Wittmann vom Bezirksfeuerwehrkommando Melk wurden 14 Feuerwehren alarmiert.

Video zum Thema Brennendes Donauschiff: So lief die Rettung ab
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

150 vorwiegend spanische Passagiere und 31 Besatzungsmitglieder wurden von einem anderen Schiff aufgenommen und nach Dürnstein (Bez. Krems) gebracht, wo ein Großaufgebot an Rettungskräften auf sie wartete. Der Reiseveranstalter kümmerte sich um Hotels für die unverletzt gebliebenen Personen.


 

Ursache unklar
Acht Mitglieder der Crew befanden sich bis zuletzt an Bord und erlitten Rauchgasvergiftungen unterschiedlicher Schweregrade. Sie wurden nach der Erstversorgung auf der ­„A-Rosa Riva“ von Arbeitsbooten der Feuerwehr und des Bundesheeres an Land gebracht. Das Feuer konnte nach rund zwei Stunden gelöscht werden. Der Freizeitbereich, mehrere Zimmer und der Salon brannten komplett aus. Mit Wärmebild­kameras wurde anschließend noch nach versteckten Glutnestern gesucht. Brandermittler der Polizei suchen vor Ort nach der Ursache des Feuers.

Video zum Thema Brennendes Donauschiff: So lief die Rettung ab
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Passagierin: »Wir hatten Angst, als wir den Rauch sahen«

ÖSTERREICH: Frau San Juan, wie haben Sie den Vorfall auf der A-Rosa Riva miterlebt?

San Juan: Wir waren auf dem Weg nach Budapest. Ich war in meiner Kabine, als über den Lautsprecher die Durchsage gekommen ist, dass alle auf das Terrassendeck kommen sollen.

ÖSTERREICH: Haben Sie gewusst warum?

San Juan: Nein. Ich habe meine Schuhe angezogen und bin dann gleich hinaufgegangen.

ÖSTERREICH: Wie ist es dann weitergegangen?

San Juan: Viele Leute haben Angst gekriegt, als sie den Rauch gesehen haben. Es hat niemand gesagt, dass es brennt. Ich habe aber gewusst, dass irgendetwas nicht stimmt. Dann war gleich ein anderes Boot da. Es ist neben unser Schiff gefahren und wir sind hinübergesprungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen