Sonderthema:
PKK-Parade in Wiener Volkshochschule

Meidling

PKK-Parade in Wiener Volkshochschule

Radikale Fans der kurdischen Terrorgruppe PKK mieteten sich in Wien-Meidling in einen Festsaal der Volkshochschule ein, um dort paramilitärische Paraden abzuhalten.

Auf Videos, die über Facebook verbreitet wurden, sieht man junge Männer in Uniformen, die mit geballten Fäusten und Kampfschreien Paradeschritte durchführen. Dabei trugen sie Fahnen, auch an die Wände des Festsaals der Volkshochschule Meidling klebten sie Poster des zu lebenslanger Haft verurteilten PKK-Führers Abdullah Öcalan.



Die Feier, die bereits am 8. Dezember stattfand, war gut besucht. Aus Videos wird ersichtlich, dass sogar schon kleine Kinder daran teilnahmen und ihre Faust zum Kampfgruß ballten.

Kritik der NEOS

"Dass die Volkshochschule diesem kurdischen PKK-freundlichen Verein einen Saal überlässt, ist ein Skandal", so die Kritik der NEOS. "Solange sich der Verein der Volkshochschulen, an dem die Stadt Wien mit 25,1 Prozent direkt beteiligt ist, nicht von der Zusammenarbeit mit derartigen Organisationen distanziert, sollen alle städtischen Förderungen für die Volkshochschulen gestoppt werden", fordert die Partei.

Der Trägerverein der Volkshochschulen konterte jedoch: "Das war alles legal."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen